Mittwoch, 15. Oktober 2014

Nähmaschine

Nachem das Artipoppe-Problem geklärt ist...

ICh nähe ja noch immer sehr gern für die Jungs.

Hugo wird tagsüber in Stoffwindeln gesteckt - da das seiner Haut besser bekommt als Pam*ers.
Da passen aber viele Hosen nicht drüber, also gibt es selbstgenähtes.

Meine gute alte billige Maschine, in der eine echte Janome steckt, hat die letzten 7 Jahre wirklich gute Dienste geleistet.
Doch jetzt ist es Zeit für etwas neues.

Es stehen 3 Maschinen in 2 Preisklassen zur Auswahl.
Modell gut und mittelpreisig
Elna 660
und Modell teuer und extraklasse
Janome Horizon 8900

Nähen können beide. Ich muss den netten Nähmaschinenmann wohl noch ein drittes Mal besuchen und nochmal mit meinen eigenen Stoffen probenähen.

Wie sagte mein Mann...
Das ist wie mit der Sitzheizung im Auto...
Jedes Auto fährt von A nach B, die Frage ist wie komfortabel man es mag.
Also ich mag kein Auto mehr ohne Sitzheizung.

Hmm, schwere Entscheidung.

Was wohl Frau S aus C heute nochmacht, die war mit zum Nähmaschinenmann ;-)

Dienstag, 23. September 2014

Artipoppe

Wer ist Artipoppe?
Das habe ich mich früher auch immer gefragt.
Als ich dann wusste WER Artipoppe ist, fragte ich mich – braucht man Artipoppe?
Hab ich Theo noch in billigen Tüchern getragen, sind es bei Hugo die High End Tücher.
Arti ist nochmal was ganz anderes.
Manchmal für 300€ zu haben, manchmal für 11.000€.
Braucht man das?
Seit gestern haben wir auch eins.
Ein Supernova Aurora Borealis in grau/lina/grün/hellblau.
Es ist ein Knallertuch und ich ärgere mich, dass ich nicht schon viel eher bereit war so viel Geld für ein Stück Stoff auszugeben.
Man muss sich überwinden.
Wer binden kann, wird es zu schätzen wissen 

Und nein, meins ist keine 11.000€ wert, sondern ein ganz billiges.

Bild hochladen

Bild hochladen

Bild hochladen

Samstag, 20. September 2014

Asche auf mein Haupt

Schon wieder ewig lange nichts mehr geschrieben.
Aber hier passiert täglich so viel, dass man das gar nicht alles aufschreiben kann.
Huge ist nun schon 9 Monate alt.
Er schläft noch weniger als sein Bruder, er ist noch wacher, noch aufmerksamer und noch grösser und schwerer.
Wenn die beiden erstmal gemeinsame Sache machen, übernehmen die hier die Führung.
Hugo misst stattliche 82cm und hat 10kg und das in dem Alter. Er ist grösser als ein 15 Monate altes Durchschnittskind.
Das macht den Alltag leider nicht leichter, denn aufgrund der Grösse ist mit Krabbeln einfach noch nix.
Er sitzt und das schon zwei Monate lang ganz gut. Meine Meinung ist ja, dass er irgendwann aufsteht und läuft – warum Bauchlage, wenn er allein in die Aufrechte Position kommt – wäre ja ein Rückschritt aus seiner Sicht.

Ansonsten – er wird noch mehr getragen als Theo, was mich zum Tragetuch-Messi hat mutieren lassen.
Taten es bei Theo 3 Tücher, wohnen hier inzwischen 17.
Taten es bei Theo Tücher für max 30€ - so kostet das teuerste hier nun 350€.
Und da wären wir auch schon beim Lacher des Tages.
Kleine Vorabinfo: gestern hab ich vom Zoll ein Tuch aus dem USA geholt und brav Steuern dafür bezahlt – es war nicht günstig, ist aber total schön – und es ist beige und weiß zu gleichen Teilen)
Wir waren heute zu 5t (mit großem Bruder) beim schwedischen Möbelhaus.
Ich schwinge mir Hugo auf den Rücken, schwinge das neue Tuch um uns und merke beim Festziehen, wobei ich immer eine Hand an seinem Po habe, dass es dort feucht ist. Es war kein Pipi.
PANIK. Wo ist mein Mann, wer entfernt das Kind nun möglichst sanft von meinem Rücken und WIE SIEHT DAS TUCH JETZT AUS?
Mann kam, Kind von mir runter, Kind vollgesch*** bis in den Nacken (wegen dem Nickihöschen sah man es nicht, wegen dem Stillstuhl roch man es nicht).
Das weiße Tuch war gelb, es war gelb, es war gelb.
Der brave große Bruder, der unweit des Möbelriesen wohnt hat – gut erzogen wie er ist – Kernseife im Haus.
Hugo also umgezogen, gewickelt und mit dem Papa ins Möbelhaus geschickt. Theo, großer Bruder und ich (samt Tuch) also in die Kernseifenbesitzende Wohnung gefahren und das Tuch gereinigt.
Gerade nochmal gut gegangen – es ging alles raus und der Einkauf konnte planmäßig, wenn auch im Kinderwagen sitzend fortgeführt werden…

Freitag, 27. Juni 2014

Der Wahnsinn im Hause B.

Oh man, schon ewig lange nichts mehr geschrieben, dabei ist soooo viel passiert.
Theo befindet sich mitten in einem ganz heftigen Entwicklungsschub. Der ist diesmal so gewaltig, dass er nicht zu seiner geliebten Tagesmutter will und ich ihn tatsächlich zweimal an der Türe wieder mitgenommen habe, weil er bitterlich weinte. Heute bleibt er von vornherein zu Hause.
Er spricht nun vollständige Sätze. "Mamaaaaaa, mach das Licht aus." "Mamaaaaa, so geht das nicht, das macht man so" "Mamaaaaa, ich möchte runtergehen, spielen, bittteee" "Es ist Schlafenszeit, aber nicht für miiiiicchhhh"
Er ist also angekommen in dieser Welt. Und wenn er soetwas sagt, versteht er auch einiges mehr. Wenn man sich z.B. über etwas aufregt und die Stimme nur leicht erhebt, fragt er sofort ob man böse ist. Wenn man sich gestoßen hat, kommt er trösten, wenn sein Bruder weint, gibt er ihm einen Kuss. Er ist empathisch, was wohl den größten Einschnitt in der Wahrnehmung einnimmt. Und bei jedem Schub – so wissen wir inzwischen – schläft und isst er schlecht, obwohl er müde ist und Hunger hat und ist ziemlich unerträglich, bisweilen auch zum an die Wand klatschen.
Ganz nebenbei kann er Feuerwehrstangen runterrutschen, steile Kletterwände hochklettern, Trampolin springen und seine Brote selbst schmieren und Marmeladenbrote essen ohne sich die Fingerchen einzuschmieren.

Und sei das noch nicht genug, befindet sich Hugo ebenfalls in einem Schub. Er ist inzwischen sagenhafte 75cm groß, 8,75kg schwer (damit zu groß für sein Alter) und meinte mal eben 4 Zähne bekommen zu müssen, die er dann mit 6 Monaten auch hatte. Er ist also nochmal ne Ecke schneller sein großer Bruder. Das kann ja was geben. Und zeitgleich mit Theo war Hugo schlaflos in der Nacht.
Unsere Abende sahen also so aus: um 19:30h wurde begonnen die bettfertigen Zwerge ins Bett zu befördern. Das dauert mit Vorlesen und erzählen eine Stunde, also haben wir Eltern uns um 20:30h wieder im Wohnzimmer getroffen. Um 21h wurde Hugo wieder wach, ich wieder hoch, 21:30h wieder runter.
Irgendwann müssen wir unseren Papierkram ja auch mal erledigen, Rechnungen bezahlen und all sowas. Bis wir dann ins Bett gegangen sind, war es sicher 23h, oft später.
Die letzten Tage wurde Hugo dann aber pünktlich um 0h wach und blieb das auch bis ca 3h am Morgen. Da konnte ich natürlich nicht schlafen. Wenn wir dann endlich selig schlummerten, kam spätestens um 5:30h Theo um mir mitzuteilen, dass die Sonne aufgegangen ist und wir nun aufstehen müssen.
Wenn man das mal 4-5 Tage hintereinander hat, ist man ganz schön am Ende :-(

Der Spuk ist jetzt hoffentlich bald vorbei, Hugo schläft wieder besser und Theo, naja, Theo steckt ja ohnehin irgendwie ständig in Entwicklungsschüben.

Aber wir langweilen uns ja ohne Herausforderungen ;-)
Also haben wir noch ein weiteres "Familienmitglied".
Eine ehemalige Nachbarin, inzwischen über 80 Jahre alt, bat uns vor einigen Jahren, ob wir eine Vorsorgevollmacht annehmen würden, falls sie mal gesundheitlich nicht selbst entscheiden könne. Klar, warum nicht.
Es kam wie es kommen musste, die arme Frau stürzte und brach sich an mehreren Stellen die Hüfte – kam in Krankenhaus.
Dort lag sie ewig, bis man uns anrief. An den Bruch traute sich so recht niemand ran (wie wir jetzt erst wissen) und in Rücksprache mit der Patientin wurde sie ohne Versorgung des Bruchs entlassen – im Bericht steht auf Wunsch der Patientin OP abgelehnt. Nunja, also ging es in die Kurzzeitpflege, 80km von uns entfernt, weil anderenorts keine freien Plätze in guten Heimen verfügbar waren. Wir haben sie immer mal wieder besucht und dann entschieden, dass wir entweder einen Berufsbetreuer brauchen, oder sie auf Dauer in unseren Ort zieht, denn nur dann kann ich mich kümmern.
Also wohnt sie jetzt in einem ganz kleinen Pflegeheim, 5 Gehminuten entfern.
Wir besuchen sie fast täglich, sie fühlt sich wohl und hat ein ganz kuscheliges kleines Zimmer bezogen. An den Wochenenden holen wir sie ab und verbringen die Nachmittage auf der Terrasse. So langsam erholt sie sich. Zwei Wunden inkl Krankenhauskeim müssen noch abheilen und dann kann eine OP endlich stattfinden, bei einem Arzt der sich das zutraut.
Was ein Horror.
Nebenbei haben wir einen Umzug alleine bewältigt, ihr das Zimmer eingerichtet und geschmückt, Papierkram erledigt, Gutachten und Vollmachten eingeholt. Der ganz normale Wahnsinn im Hause B.

Freitag, 23. Mai 2014

2 Zähne

Hat der Hugo nun.
Er scheint es noch einiger zu haben als sein Bruder Theo.
Mit 5 Monaten 2 Zähne und die oberen 4 Schneidezähne sind auch unterwegs...

Für kraftvolles zubeißen - aua :-(

Mittwoch, 14. Mai 2014

Jahreskarten

haben wir jetzt für den Zoo, für den Heidepark Soltau und damit auch für Dungeons in Hamburg, alle SeaLifes in Deutschland, Legoland und Madame Tussauds in London.

Den Theo freuts - er fährt so gern Karussell

lange her der letzte Beitrag

Oh je, der letzte Beitrag ist ja schon ewig her.
Hugo wächst und wächst und wächst und das scheint auch kein Ende zu nehmen.
Mit 4,5 Monaten hat er 72cm und 8,5kg – jenseits jeder Tabelle.
Theo spricht dafür immer mehr und immer besser, kann Wünsche als Wünsche äußern, was es mit ihm gerade sehr angenehm macht.
Hugo bekommt gerade den ersten Zahn, Theo den vorläufig letzten.
Noch immer plagt uns das Autositzproblem und wird wohl eine Never Ending Story.
Hugo ist der Babyschale in Übergrösse nun auch fast entwachsen und Theo möchte lieber in den kleineren Sitz, der bei uns im Zweitwagen steht.
Ein bisschen mehr Körperspannung braucht Hugo aber noch, damit er in den rückwärtsgerichteten Folgesitz ziehen kann.
Theo fährt selbstverständlich auch weiter Rückwärts und so waren wir letzte Woche mal wieder Sitze kaufen bzw. bestellen.
Wir sollten einen Handel aufmachen. Uns halten schon alle für übergeschnappt. Kostet ja auch immer ein bisschen so ein Reboarder…
Bis zum Urlaub ist der Sitztausch dann hoffentlich vollzogen und alle Kinder glücklich.

Urlaub machen wir dieses Jahr wieder an der Ostsee und in diesem Jahr direkt neben dem Obsterlebnisgarten in Futterkamp – dort hat es Theo letztes Jahr so gut gefallen, dass wir dieses Jahr gleich ganz in der Nähe bleiben.

Und nun mal zur Frau-Mama:
Im OP-Breicht der letzten Sectio nicht ganz so positive Dinge drin. Ich hatte damit gerechnet, dass die Familienplanung sich nun erledigt hat, weil die Gefahr einer Ruptur der Gebärmutter (hohe Mortalität) zu groß sei. Auskunft kann darüber aber nur der geben, der es gesehen hat.
Gestern also endlich einen Termin beim Operateur gehabt, denn dieser war die letzten Wochen auf Kongressen in USA.
Wir dürfen (mit Einschränkungen) noch ein Kind bekommen.
Ich hasse es wenn ich Entscheidungen nicht selbst treffen darf und so bleiben alle Türchen offen. Ob wir noch eins wollen, wissen wir noch nicht.
Dazu müssen wir sicher auch erstmal den Termin beim Herzspezialisten für Hugo abwarten und mal sehen was uns in dieser Hinsicht noch erwartet.
Aber nun weiß ich, dass einmal noch geht.
Ich sollte dafür nicht Ü35 sein, das Rauchen nicht noch anfangen, keine Wehen mehr haben und das Kind würde dann in 37+X geholt werden müssen, also rund 3 Wochen vor dem eigentlichen Termin.
Ab Woche 30 muss ich dann wöchentlich zur Kontrolle und dürfte spätestens ab diesem Zeitpunkt auch nicht mehr arbeiten, eher früher.
Damit kann ich leben…

Dienstag, 15. April 2014

U4

Heute war die 4. U-Untersuchung für Hugo, er ist 3 Monate und 27 Tage alt.
Er ist so schwer wie nur 3% aller Kinder seines Alters, nämlich 7680g, uns größer als 99% der Kinder seines Alters – 69cm um genau zu sein.
Das Herzgeräusch ist leider noch immer da, sodass wir nun zum Kardiologen müssen. Und weil Kardiologen so vielbeschäftigt sind, gab es den Termin erst im Sommer.

Wegen der enormen Größe ist der Kopf des kleinen Helden auch noch ein bisschen schwer, sodass wir jetzt einmal die Woche zum Turnen gehen nach Bobath.

Ansonsten stelle ich immer wieder fest, dass das 2. Kind anscheinend nicht so wichtig ist.
Wir haben ja – um späteren Eifersüchteleien vorzubeugen – für beide Kinder absolut identische Geburtskarten drucken lassen. Für beide Kinder natürlich auch eine identische Anzahl an (fast) die gleichen Personen.
Kam bei Theo noch fast von jedem eine Karte zurück, oder ein Besuch, so kamen bei Hugo gerademal 3 von 50 Karten zurück. Es gab natürlich auch einige, die hier um die Ecke wohnen und gleich zum Bestaunen vorbeikamen. Dann eine Karte zu senden, ist natürlich Unsinn.
Schon eigenartig, oder?
Ist das zweite Kind weniger wert? Denken sich die beschickten, dass das zweite Kind sich später nicht über eine "schön, dass du da bist"-Karte freuen?
Ich weiß es nicht. Aber ich habe mich wirklich lange darüber geärgert, denn auch wenn Bekannte von uns das 2. oder 3. oder gar 4. Kind bekommen haben, haben wir stets einen Gruß geschickt. Aber vielleicht sind wir auch oldschool oder so.

Dienstag, 1. April 2014

Die Wasserspielsaison

hat begonnen.
Gestern musste der Rasen wegen Neueinsaat gewässert werden.
Das übernahm Feuerwehrmann Theo...
Er hatte mächtig Spaß.
Noch mehr Spaß allerdings hatte er dabei mit hinterher zu rennen, denn er hat gemerkt, dass die Mama ganz schnell laufen kann, wenn man das Wasser auf sie richtet.
Hinterher waren wir alle pitschnass, die Fenster am Haus und der Kamin auch.
Auftrag erledigt würde ich sagen.
Aber dafür auch den ganzen Nachmittag herzlich gelacht...

pxxqgddxb292

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

praktisch
Man soll ja Babys nicht im eigenen Bett mitschlafen...
Chris (Gast) - 8. Feb, 16:48
Was mach ich denn heute...
Was mach ich denn heute noch? Mich entscheiden müssen...
Frau S. (Gast) - 16. Okt, 16:56
Nähmaschine
Nachem das Artipoppe-Problem geklärt ist... ICh...
kninchen - 15. Okt, 15:45
Artipoppe
Wer ist Artipoppe? Das habe ich mich früher auch...
kninchen - 23. Sep, 16:38
Sehr interessant ihr...
Sehr interessant ihr blog und was sie so schreiben.......
Mathias (Gast) - 21. Sep, 14:29

Links

Suche

 

Status

Online seit 1608 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 8. Feb, 16:48

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren